Uncategorized

Unser Heldinnenbuch des Monats

Kleine Heldinnen

(unbezahlte Werbung)

Typisch Junge? Typisch Mädchen? Nicht so schnell!

Collien Ulmen-Fernandes, Carola Sieverding, Lotto und Otto, Edel:Kids Books, 13,99 €, empfohlenes Alter 4-6 Jahre

Star schreibt Kinderbuch – da schrillen bei mir normalerweise alle Alarmglocken. „Lotti und Otto“ von Collien Ulmen-Fernandes hat mich trotzdem neugierig gemacht. Durch seinen Untertitel „Eine Geschichte von Jungssachen und Mädchenkram“ – „Jungssachen“ auf dem Titel „wie es sich gehört“ in blau geschrieben, „Mädchenkram“ in rot. Kann ich mir ja mal ansehen, dachte ich mir und wurde sehr positiv überrascht. Von einem intelligenten, witzigen Buch mit liebevollen, detailreichen Zeichnungen, das auch meiner Vierjährigen auf Anhieb gut gefallen hat. Dem ersten Vorlesen folgte direkt ein entschiedenes „Noch mal!“.

Wir begegnen den beiden Otterkindern Lotti und Otto unmittelbar vor dem Aufbruch ins Ferienlager. Lotti muss vorher nur noch schnell ein paar Monster jagen. Dann packt sie ihre rote Lieblingsmütze und für alle Fälle Pfeil und Bogen ein, und macht sich begeistert auf den Weg. Otto ist bei dem Gedanken ans Ferienlager gar nicht so wohl. Er näht zwar akribisch alte Gardinen zu einem Zelt zusammen, gruselt sich aber eigentlich vor der Übernachtung im Zelt und möchte viel lieber zu Hause bleiben. Erst nach einigem guten Zureden schnappt er sich dann doch seine blaue Lieblingsmütze und den Teddy.

Die Ankunft im Ferienlager ist allerdings für beide Otterkinder ein Tiefschlag. Die abenteuerlustige Lotti soll sich nicht schmutzig machen und brav mit den anderen Mädchen spielen. Und der schüchterne Otto wird wegen seines Teddys direkt zur Begrüßung von den anderen Jungs ausgelacht und gefragt, ob er etwa ein Mädchen sei. Umso erleichterter sind die beiden, die sich wie ein Ei dem anderen gleichen, als sie sich kennenlernen und sich bestens verstehen. Und gemeinsam einen Weg finden, um doch noch das zu machen, was sie am liebsten tun und am besten können.

Collien Ulmen-Fernandes (lest unser Interview mit ihr hier) gelingt es in diesem Buch die wichtige Botschaft „Sei einfach Du selbst, egal was die anderen „normal“ finden oder von dir erwarten“ glaubhaft und sympathisch zu vermitteln ohne aufdringlich oder belehrend zu wirken. Das Buch kann einfach als nette Geschichte vorgelesen werden, es bietet sich aber auch wunderbar als Grundlage für ein weiterführendes Gespräch an, wer was gerne mag und gut kann. Und wie dumm und einschränkend starre Geschlechterklischees sind.

Es folgt ein Affiliate Link:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.